Navigation
Search


Ein Hühnerhaus für Kinder (2013)

Ein handwerkliches Umweltbildungsprojekt für Schulklassen

Unsere Ziele
Mit dem Hühnerstallbau wollen wir Schüler/innen projektplanerische und handwerkliche Kenntnisse sowie Wissenswertes über artgerechte Tierhaltung, Folgen bestimmter Konsumgewohnheiten und den Handel mit Hühnerprodukten vermitteln. Durch das gemeinsame Tun in der Natur möchten wir die Kinder für die Herstellung gesunder und artgerecht erzeugter Lebensmittel interessieren. Das erlangte Wissen können sie künftig bei ihrer eigenen Ernährung einsetzen und weitergeben.

Zum Ablauf
Die Schüler/innen bauen den Hühnerstall während eines einwöchigen Aufenthalts auf dem Seiml-Hof. Sie machen eine Vorplanung, schneiden vorbereitete Bretter zu, fügen diese zusammen und stellen sie auf ein vorbereitetes Fundament. Die Arbeiten werden unter Aufsicht und Anleitung von Fachleuten durchgeführt und so geplant, dass den Kindern genügend Zeit für Pausen und Hof-Erkundungen bleibt.

Unser Projektansatz
Die Besonderheit des Projektes liegt darin, dass die Schüler/innen in einen gesamten Prozess eingebunden, also an der Planung, der Errichtung und Nutzungsaufnahme  des Hühnerstalls beteiligt sind. Sie werden praktisch handwerklich arbeiten und Einblicke in das Tätigkeitsfeld eines Zimmerers und eines Landwirtes erhalten. Sie werden lernen, wie Stall und Auslauf für eine artgerechte Hühnerhaltung beschaffen sein müssen und wie diese Anforderungen in die Bauplanung einfließen.
Der besondere Zugang eröffnet vielfältige Verknüpfungsmöglichkeiten mit einer Fülle von Themen wie z.B. Umgang mit Nutztieren, eigene Konsum- und Ernährungsgewohnheiten, Kennzeichnung von Eiern, Lebensmittelskandale, Vermarktungswege, wirtschaftliche Aspekte oder Warenströme. Alle Arbeitsschritte des Bauprojektes lassen sich mit dem Lehrplan verbinden. Je nach Bedarf können in Absprache mit den Lehrkräften einzelne Themenfelder vertieft bzw. ergänzend bearbeitet werden.

   

Unsere Hühner
Sobald der Hühnerstall steht, werden etwa 80 Hühner einziehen. Es werden nicht irgendwelche, sondern „Zweinutzungshühner“ sein. Diese besonderen Hühner eignen sich sowohl zum Eierlegen wie auch zum Mästen. Wir garantieren also, dass beim Schlüpfen der Küken die männlichen Tiere nicht getötet, sondern mit aufgezogen werden. Unsere Hühner liefern also Eier und Fleisch.

Unsere Pläne
Der fertige Hühnerstall wird später in einem gesonderten Programm des Chiemgauer Schulbauernhofs in der Umwelt- und Ernährungsbildung v.a. für Schulklassen und Kindergärten eingesetzt. 


News



Bildung für nachhaltige Entwicklung





Thomas Mitterer erhält aus der Hand von Minister...[mehr]


Kinder sind auf dem Seiml-Hof nicht nur Zu- schauer am Rande... [mehr]

Site Options
Letzte Änderung:
July 13. 2016 23:05:07