Navigation
Search


Hühnerhaus Baubericht

„Ein Hühnerhaus für Kinder“ - Handwerkliches Umweltbildungsprojekt


Durchgeführt mit 13 Schüler/innen der Mittelschule an der Wörthstraße, München-Haidhausen, vom 4. bis 8. März 2013 auf dem Seiml-Hof.


Das Projekt wurde vom Förderverein Wörthschule und von der Stiftungsgemeinschaft anstiftung & ertomis gefördert.

 Zweinutzungshühner „Les Bleus“
Zweinutzungshühner „Les Bleus“

Dokumentation (erstellt von Ingrid Reinecke, Förderverein Wörthschule e.V., mitgeholfen haben Jesse, Mohammed und David)


Montag, 4.3.2013

Das Betonfundament stand bereits da, und auch das Holz für den Hühnerstallbau war zum Teil schon vorgeschnitten. In 12 Lagen aufgeschichtet und durchnummeriert lag es in der Scheune.

 

Lage für Lage wurde die Holzbalken auf das Fundament gelegt, akkurat ausgerichtet und mit 26 Zentimeter langen Schrauben befestigt. So wuchsen die Wände am ersten Tag bis auf Lage 10 an, das sind insgesamt 1,58 Meter.

 


 


Dienstag, 5.3.2013

Eine Schülergruppe ging in ein nahe gelegenes Wäldchen zum Baumfällen, die andere baute die Wände des Hühnerhauses fertig und setzte für das Dach insgesamt 11 Querbalken auf.

   

Sechs Bäume mit einem Durchmesser von etwa 12 Zentimetern wurden gefällt. Man muss sehr genau arbeiten und den Baum so ansägen, dass er auch in die richtige Richtung fällt.

   

 

Die Bäume wurden in 2,50 Meter lange Stücke gesägt, entastet und „geschepst“, d.h. mit einem scharfen Messer entrindet. Aus den Rundhölzern wird später ein Zaun um das Hühnerhaus herum entstehen.


Mittwoch, 6.3.2013

Es ging mit den Dacharbeiten zügig weiter. Auf die Querbalken wurden zunächst Verbundplatten gelegt und verschraubt, darauf dann etwa 50 Quadratmeter Dachpappe entrollt und an den Rändern festgetackert. Darüber kam je eine Schicht Vlies, Schaumstoff und Teichfolie. Mehrere Säcke Substrat für die Dachbegrünung wurden herangefahren, auf dem Dach ausgeleert und gleichmäßig verteilt.

   

Im Innenbereich standen Dämmarbeiten an. Dafür wurde zunächst eine Art Lattenrost aus Holz an den Wänden befestigt und mit zuvor zugeschnittenen Dämm-Matten aus Holzfasern gefüllt.

   


Donnerstag, 7.3.2013

Eine Schülergruppe ging erneut in das kleine Wäldchen und schnitt Äste für Türgriffe.

 

Die andere Schülergruppe verschalte die Dachkanten und beendete im Innenbereich die restlichen Dämmarbeiten. Auf die Dämmschicht brachten die Handwerker (teilw. mit Unterstützung der Schüler/innen) noch Holzschichtplatten auf.

   

   


Freitag, 8.3.2013

Für die Schüler/innen gab es nicht mehr viel zu tun. Für 12.00 Uhr waren die Hühner angekündigt, und sie kamen pünktlich! Der Innenausbau war fast fertig, d.h. Sitzstangen, Trinkanlage, Futterstelle und Gelege eingebaut.

 
 

Dann war es endlich soweit: Die Hühner – Zweinutzungshühner der Rasse „Les Bleus“ - konnten zusammen mit einem Hahn in ihr neues Zuhause einziehen. Schon bald gab es das erste Ei zu bestaunen.

   


Vielen Dank

  • allen, die das Projekt „Ein Hühnerstall für Kinder“ ermöglicht und unterstützt haben……
     
  • … an die Schüler/innen der Klasse 7, besonders an diejenigen, die tatkräftig mit angepackt haben
     
  • … an die Lehrerin und den Lehrer, dass sie sich auf diese Praxiswoche eingelassen haben
     
  • … an Thomas Mitterer vom Seiml-Hof mit seinem Team für Logistik und und und
     
  • … an den Förderverein Wörthschule e.V. und an die Stiftungsgemeinschaft anstiftung & ertomis für die Unterstützung
     
  • … an den Zimmerer Bernhard Huber mit seinen Leuten für die kompetente, geduldige und umsichtige fachliche Anleitung

News



Bildung für nachhaltige Entwicklung





Thomas Mitterer erhält aus der Hand von Minister...[mehr]


Kinder sind auf dem Seiml-Hof nicht nur Zu- schauer am Rande... [mehr]

Site Options
Letzte Änderung:
July 13. 2016 23:05:07