Navigation
Search


Der Bauernhof als lebendiger Lernort


Miller überreicht Urkunden an 46 neue Erlebnislandwirte

(7. Dezember 2007) München – Einen Schultag auf einem Bauernhof verbringen und dabei lernen, wie die Kreisläufe der Natur funktionieren und wo unsere Lebensmittel herkommen – das ist in Bayern jetzt bei weiteren 46 Erlebnisbäuerinnen und -bauern möglich.
Landwirtschaftsminister Josef Miller überreichte den Bäuerinnen und Bauern ihre Urkunden zum Abschluss der Qualifizierungsreihe „Lernort Bauernhof“. „Sie ermöglichen auf ihren Höfen vor allem jungen Menschen wichtige Einblicke und sensibilisieren sie so für den Stellenwert der Landwirtschaft“, sagte Miller in München. Bereits Ende 2005 hatte der Minister den ersten 34 bayerischen Erlebnisbäuerinnen und -bauern ihre Urkunden überreicht. Das Angebot richtet sich an Schulklassen, aber auch an Kinder-, Jugend-, Behinderten- oder Mutter-Kind-Gruppen. Die Bandbreite reicht von einzelnen Schnupper- und Projekttagen bis hin zu ganzen Erlebniswochen. Dabei entdecken die Jugendlichen oder auch Erwachsenen die bäuerliche Lebens- und Arbeitswelt und lernen in und von der Natur.
(Auszug aus der Pressemitteilung Nr. 344 vom 7. Dezember 2007 des Bayerischen Staatsministeriums für Landwirtschaft und Forsten)
 


News



Bildung für nachhaltige Entwicklung





Thomas Mitterer erhält aus der Hand von Minister...[mehr]


Kinder sind auf dem Seiml-Hof nicht nur Zu- schauer am Rande... [mehr]

Site Options
Letzte Änderung:
July 13. 2016 23:05:07