Navigation
Search


Innovativer Lernspaß

ILZHAM. Wo kommt eigentlich die Milch her? Wie wird Brot gemacht? Und was macht eigentlich die Schnecke in der Hecke? Pädagogisch wertvolle Programme wie diese bietet Thomas Mitterer auf seinem Seiml-Hof an, einem Erlebnisbauernhof mit Gruppenunterkünften für Kindergärten und Schulklassen. Für den Bayerischen Bauernverband hat der Obinger Betrieb Vorbildcharakter, und verlieh Thomas Mitterer in der vergangenen Woche den Innovationspreis der Bayerischen Land- und Forstwirtschaft 2009. Im Vordergrund standen dabei Projektideen, die helfen können, auch in Zukunft Arbeitsplätze in der Land- und Forstwirtschaft zu sichern.
 



 Die Chance aus seinem Betrieb etwas zu machen und weiterzuentwickeln, hat Thomas Mitterer längst ergriffen. Der gelernte Industriekaufmann übernahm den elterlichen Betrieb, nachdem er bereits zehn Jahre im Büro gearbeitet hatte. „Um als Bauer wirtschaftlich arbeiten zu können, musste ich mir noch einen anderen Bereich suchen.” Neben dem Milchviehbetrieb hat er deshalb in den vergangenen Jahren kräftig in den Ausbau zum Erlebnisbauernhof investiert. „Sobald etwas fertig war, fing die nächste Baustelle an”, erzählt der 32-Jährige.

Die Kosten und Mühen lohnen sich, denn die Zahlen sprechen für sich: 5.000 Übernachtungsgäste hatten heuer gebucht. Für 2010 gibt es schon 3.500 Buchungen, „7.000 ist nächstes Jahr mein Ziel”, so der ehrgeizige Unternehmer. Hauptsächlich kommen Kindergruppen aus der Münchner Gegend, aber auch Erwachsene. So hat kürzlich eine Großbank auf dem Seiml-Hof ein Seminar abgehalten.

Quelle: www.chiemsee-nachrichten.de

News



Bildung für nachhaltige Entwicklung





Thomas Mitterer erhält aus der Hand von Minister...[mehr]


Kinder sind auf dem Seiml-Hof nicht nur Zu- schauer am Rande... [mehr]

Site Options
Letzte Änderung:
July 13. 2016 23:05:07